Skip Navigation
InitialsDiceBearhttps://github.com/dicebear/dicebearhttps://creativecommons.org/publicdomain/zero/1.0/„Initials” (https://github.com/dicebear/dicebear) by „DiceBear”, licensed under „CC0 1.0” (https://creativecommons.org/publicdomain/zero/1.0/)RA
Spannungsabfall @feddit.de
Posts 17
Comments 229
ich🇷🇺iel
  • Es mag sicherlich Reformpotenzial geben, aber ausschließlich rein kapitalistisch finanzierte Sender möchte ich nicht haben. "Sie müssen doch sicherlich noch ein paar Stellen besetzen. Diese Spende hier reicht, um 10 Menschen für ein Jahr lang berichten zu lassen, wie schlimm die Auswirkungen der Windkraft auf die lokale Vogelwelt sind. Viel schlimmer als unser Tagebau, oder? Der ist ja nur am Boden, das zählt ja nicht in die Statistik, oder?"

  • www.arte.tv Tax Wars - Krieg der Steuern - Die ganze Doku | ARTE

    Der Dokumentarfilm blickt hinter die Kulissen im weltweiten Kampf gegen die Steuerflucht von Großkonzernen. Das Thema ist von großer Bedeutung: Steuereinnahmen dienen in Zeiten zunehmender Ungleichheit und eines erstarkenden Populismus dazu, den Sozialstaat und den Kampf gegen den Klimawandel zu fin...

    Tax Wars - Krieg der Steuern - Die ganze Doku | ARTE
    0

    Brot

    Roggenmischbrot, im Kasten gebacken

    Ob man jetzt Backen unter Kochen versteht, bleibt jedem selbst überlassen.

    Zutaten: 300g Wasser 200g Roggenmehl (Typ 1150) 150g Weizenmehl (Typ 1050) 150g Dinkelmehl 1 Packung Trockensauerteig 1 gestrichener TL Trockenhefe 2-3 TL Salz

    Alles zusammen in einen Knetknecht eurer Wahl und vermengen lassen, wer keinen solchen hat, darf sich selber die Finger schmutzig machen.

    Den Teig für 30 Minuten bei ca. 37°C gehen lassen (zumindest beim Cookit von Bosch gibt's dafür ein Automatikprogramm).

    Anschließend den Teig auf einer gut bemehlten Fläche mit gut bemehlten Pfötchen für 5 Minuten kneten. Ab und an bei Bedarf nochmal die Fläche bemehlen, sonst klebt euch die Hälfte des Teigs für 3 Tage zwischen den Fingern...

    Den Teig nun in eine eingefettete Backform geben (nutze selbst eine Emailleform und fette sie mit Butter ein, Öl hat sich nicht bewährt), mit Frischhaltefolie oder einem Baumwolltuch abdecken und über Nacht im Kühlschrank gehen lassen.

    Am nächsten Morgen den Ofen mit einem Backblech ausstatten und auf 240° Ober-/Unterhitze vorwärmen. Die Teigoberfläche mit nassen Flossen bestreichen/glätten und anschließend ein paar Millimeter tief einritzen oder löchern. Dann rein den Teigling und bei fallender Temperatur (über die Backzeit, nach Gefühl, reduziere ich die Temperatur bis auf 190°) für ca. 50 Minuten backen.

    7

    Wie seid ihr zu Bogen gekommen?

    (zl;ng ganz unten) Als ich mir 2010 einen neuen Rechner zusammenbaute und noch keine Fenster 7 Digitale Vielseitige Scheibe hatte, habe ich mir testweise Ubuntu installiert. Zum Zocken habe ich später teilweise von Fenster 7 benutzt, welches aber unregelmäßig Blauschirme zeigte (vermutlich lags am Arbeitsspeicher? ¯\(ツ)/¯), Linux lief stabiler. Irgendwann habe ich aus Frust über Ubuntu 11.04s Einigkeit-Oberfläche den Wechsel zu Linux Minze gemacht. Das lief lange Zeit. Irgendwann aber stieß ich auf Probleme hinsichtlich der AkBogen

    tät einer Weichware (die neue Funktion der neuen Version war wohl so gut, dass ich wechselwillig wurde), weshalb ich mich entschloss, zu Manjaro zu wechseln. (Kleiner Bonus aus damaliger Sicht: Rollende Veröffentlichung, nicht mehr alle halbe Jahre großes Versionshochdatum) Manjaro lief dann wiederum noch länger, trieb mich aber irgendwann aufgrund von Hartware-induzierten Problemen mit X11 (Grüße gehen raus an den grünen Grafikkartenhersteller!), mit nach System-Hochdatierung fehlender Grafischen Benutzeroberfläche, schließlich in die weichen Arme von Bogen Linux, welches ich nun seit mehreren Jahren, größtenteils zufrieden, nutze. Und was soll ich sagen: es läuft bisher am stabilsten von allen getesteten Derivaten (bin aber was Hartware angeht mittlerweile voll Mannschaft Rot).

    zu lang;nicht gelesen:

    • Neuer Rechner, noch ohne Fenster 7 Lizenz
    • Ubuntu
    • Einheit-Frust -> Linux Minze
    • Weichware-Hochdatierungsfrust -> Manjaro
    • Instabilitätenfrust -> Bogen
    32
    www.arte.tv Tibet - China: Das stille Verschwinden - Die ganze Doku | ARTE

    Der 14. Dalai Lama, der seit 1959 im indischen Exil lebt, feierte im Juli seinen 88. Geburtstag. Die Frage seiner Nachfolge steht im Mittelpunkt eines Machtkampfes zwischen Indien und der chinesischen Regierung, die das nächste geistliche Oberhaupt der Tibeter allein bestimmen will. Denn für Peking ...

    Tibet - China: Das stille Verschwinden - Die ganze Doku | ARTE
    0

    Android Musikspieler

    Hey Leute, kennt irgendjemand von euch eine Musikapp, mit der ich meine Musikdateien ordnerbasiert abspielen kann? Ich habe meine Sammlung in einer Baumstruktur angelegt (Genre > Interpret > Album). Viele Player können zwar Ordnerstrukturen darstellen, aber hören am Ende eines Ordners auf zu spielen, anstatt die Wiedergabe im folgenden Ordner fortzusetzen.

    Was ich bisher nutze:

    • MortPlayer Music (wird schon seit diversen Androidgenerationen nicht mehr aktualisiert, war aber für mich ein Maßstab an Anpassbarkeit und Funktionen)
    • SicMu Player (ist leider problembehaftet in Verbindung mit Navigation. Teilt mir das Navi eine Fahranweisung mit, wird die Wiedergabe des Players gestoppt)
    4

    ich_iel

    Grüße gehen raus! War später auf der Fahrt noch gut neblig, düster wie im Bärenpopo, man hatte das Gefühl, man fährt schnurstracks ins Nichts. Dazu die Outre von Portal gehört (Albumempfehlung geht raus!), fühlte atmosphärisch.

    ...da hier scheinbar viele Fahrschüler pfostieren: So ein Foto macht natürlich der Beifahrer ( ͡° ͜ʖ ͡°)

    17

    My first attempt with 3D printing and LEDs

    It was great fun, I improved my soldering skills and gained my first experience with ESPs. Ask me anything. :D

    https://www.printables.com/de/model/667180-motion-detector-led-lamp

    9

    Kapitalismus made in USA - Reichtum als Kult (1/3) - Das Paradies für Millionäre / ARTE

    www.arte.tv Kapitalismus made in USA - Reichtum als Kult (1/3) - Das Paradies für Millionäre (1870-1920) - Die ganze Doku | ARTE

    Die USA waren schon vor 120 Jahren ein Paradies für Millionäre: Unternehmer wie John D. Rockefeller häuften ohne nennenswerte Steuerpflicht enorme Vermögen an. Gegen die Ausbeutung der Arbeiter bildete sich eine progressive Bewegung. Der Einfluss der Superreichen auf die Politik erschwerte jedo...

    Kapitalismus made in USA - Reichtum als Kult (1/3) - Das Paradies für Millionäre (1870-1920) - Die ganze Doku | ARTE
    1

    TPU Printing Ideas

    Hey folks! Today I got my first spool of TPU. I was quite excited to replace the cap of a controller's joystick. But now I am looking for ideas what to print next.

    ...I was expecting more of a "rubber-ish" feel, when I ordered TPU. It's a lot more sleek? than I expected. Or is that, because I ordered transparent "High Speed TPU"?

    edit: Forgot to mention it's 95A

    7

    Was ist da gerade im südlichen Nachthimmel zu sehen?

    Habe gerade einen schwach leuchtenden weißen Streifen am Himmel entdeckt (ziemlich genau Süden). Hat jemand eine Ahnung? Dünne Wolken verdecken ihn jetzt einigermaßen.

    7

    Wolken oder Kondensstreifen?

    Liebes Feddit, die Formationen oben mittig und unten links sind Kondensstreifen, nehme ich stark an. Aber das große in der Mitte? Gibt es natürliche Wolken die so aussehen können oder ist das einfach "ne dicke Turbine" gewesen?

    7